Tesla-Ratgeber - Die besten Tipps & Tricks für deinen Tesla

Tipps und Tricks die Dir dein Leben mit dem Tesla vereinfachen!

Wir haben für dich ein Remake unserer Tipps & Tricks erstellt und hoffen dir damit Hilfe leisten zu können. Gerade bei Tesla gibt es viele kleine Tipps und Tricks, die du so auch nicht im Handbuch findest.

  1. Aktiver Autopilot:

    Damit sich der Autopilot nicht automatisch wieder deaktiviert, solltest du das Lenkrad ab und zu leicht bewegen. Alternativ kannst du auch eins der Scrollräder scrollen oder drücken, damit der Autopilot weiterhin aktiv bleibt.

  2. Aktuelle Geschwindigkeit übernehmen:

    Drücke den Gangwahlhebel für ca. 3 Sekunden nach unten, dann wird die aktuelle Geschwindigkeit übernommen.

  3. Scheibenwischer Einstellung:

    Du kannst die seitliche Taste am Blinkerhebel zur Hälfte drücken, dann tauchen die Einstellmöglichkeiten zur Wischer-Bedienung im Display auf.

  4. Sitzheizungen deaktivieren:

    Über die Tesla-App kannst du alle Sitzheizungen schnell ausschalten. Einfach den Fahrersitz in der Tesla-App gedrückt halten, bis alle Sitzheizungen ausgeschaltet sind.

  5. Klima- und Heizungseinstellungen:

    Über die Tesla-App lässt sich nicht nur die Klimaanlage oder Heizung, sondern auch die Sitz- und Lenkradheizung aktivieren und deaktivieren.

  6. Klimamenü:

    Wenn du im unteren Displaybereich von der schwarzen Leiste hoch wischt, öffnet sich das Klimamenü. Dabei ist es egal wo du wischst, dies ist vor allem während der Fahrt praktisch, wenn es schnell gehen muss.

  7. Auto Modus für die Sitzheizung:

    Über das Klimamenü gibt es nun den Auto-Modus für die Sitzheizung. Dein Tesla regelt die Temperatur der Sitzheizungen vorne automatisch je nach Temperatur hoch und runter.

  8. Lederpflege:

    Wichtig ist, das Leder zu pflegen und zu reinigen. Gerade das weiße Leder sollte regelmäßig gepflegt werden. Dies geht am besten mit einem speziellen Reinigungsmittel und der dazugehörigen Versiegelung. Ein entsprechendes Pflegeset findest du bei uns im Shop.

  9. Batteriestand (Kilometer/Prozent):

    Durch ein Tippen auf die Reichweite im oberen Displaybereich kannst du die Anzeige von Restreichweite in Kilometer zu aktuellen Batteriestand in Prozent wechseln. Dies geht natürlich durch erneutes tippen auch andersrum.

  10. Dashcam Aufnahme speichern:

    Möchtest du ein Ereignis der Dashcam schnell speichern, kannst du durch kurzes Hupen, die letzten Minuten vor dem Hupen abspeichern.

  11. Live Kamera:

    Über die Tesla-App lässt sich ein live Bild der vier Kameras anzeigen. Dies ist neben dem bekannten Wächter Modus eine neue Funktion, damit du sämtliche Ereignisse noch besser im Blick hast.

  12. Ladeport Öffnung:

    Durch sanftes drücken der Hinterseite des Türgriffs hinten entsperrt sich der Schnelllade-Port. (Ausprobiert am Supercharger)

  13. Richtiges Ladelimit:

    Der gängige Tipp fürs richtige Laden liegt im Bereich zwischen 20 und 80% zu laden. Natürlich kann auch direkt vor einer längeren Autobahnfahrt auf 100 % geladen werden. Wichtig ist, den Tesla nie mit 100 % für längere Zeit stehenzulassen. Empfohlen wird, vor längerer Abwesenheit auf 80 % zu laden.

  14. Waschanlagen-Modus:

    Seit kurzem gibt es einen Waschanlagen-Modus. Der Tesla muss in P sein, dann auf den Punkt Service und anschließend den Waschanlagen Modus aktivieren.

  15. Wechsel zwischen “Drive” und “Rückwärts”:

    Bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 8 km/h kannst du zwischen “Drive” und “Rückwärts” hin und her wechseln. Dies ermöglicht dir zum Beispiel ein schnelles Wenden auf der Straße.

  16. Fahrerprofile:

    Lege für jede Person, die regelmäßig Zugriff auf deinen Tesla hat, ein Fahrerprofil an. So ist jede Einstellung dem entsprechenden Fahrer:in angepasst. Auch wichtig ist das angelegte Easy-Entry Profil zum einfachen ein- und aussteigen.

  17. Stromverbrauch:

    Möchtest du dir alle Verbräuche auf einem Blick anzeigen lassen, dann geh über den Home Button auf den Reiter Trips. Hier zeigt dir dein Tesla alle wichtigen Informationen auf einem Blick an.

  18. Wagenheberaufnahme:

    Bevor der Tesla mit einem Wagenheber angehoben wird, solltest du dir diese Jack Pads kaufen. So kannst du dein Tesla sicher an den vorgesehenen Punkten hochheben und schließt eine Beschädigung der Batterie aus.

  19. Navigation:

    Eine ausgewählte Adresse auf dem Handy lässt sich über Google Maps direkt an den Tesla senden. Dies geht auch mit Adressen, die unter einem jeweiligen Kontakt auf deinem Handy gespeichert sind.

  20. 12 Volt Anschluss:

    Unter der Mittelarmlehne in dem Ablagefach befindet sich ein 12 Volt Anschluss. Hier kannst du zum Beispiel eine Kühlbox anschließen.

  21. Parkbremse:

    Durch langes Drücken der Parkbremse wird der Modus “starke Parkbremse” aktiviert. Wenn du dein Tesla zum Beispiel an einer starken Steigung parkst, solltest du diesen aktivieren.

  22. Short Cuts:

    Es können bis zu 4 Short Cuts im unteren Bereich deines Displays als hinzugefügt werden. So hast du immer einen schnellen Zugriff an die jeweiligen Bereiche.

  23. Camp-Mode / Dog-Mode: Möchtest du im Tesla Campen? Dann solltest du den Camp-Mode aktivieren. Der Tesla aktiviert währenddessen die Lüftung, um die Temperatur aufrechtzuerhalten. Des Weiteren kannst du bei Bedarf Musik abspielen, Geräte mit Strom versorgen oder die Innenraumbeleuchtung einschalten. Der Dog-Mode sorgt dafür, dass der Innenraum bei geschlossenem Fahrzeug trotzdem weiter klimatisiert wird, damit dein Hund auch entspannt im Auto verbleiben kann. Den entsprechenden Modus aktivierst du über das Lüftungsmenü am rechten Rand. Sobald ihr das Fahrzeug verschließt wird der Dog-Mode aktiviert und es wird auf dem Display folgende Meldung angezeigt: “Mein Besitzer ist gleich zurück. Keine Sorge, die A/C ist eingeschaltet und es hat 21 Grad”. Wir empfehlen, den Modus grundsätzlich einzuschalten, wenn dein Hund im Auto warten muss. Durch Aktivieren des Dog-Mode wird die Innenraumüberwachung ausgeschaltet und es kommt zu keinem unerwünschten Alarm. 
    Im Hochsommer ist das Zurücklassen des Hundes keine Dauerlösung. Bei hohen Temperaturen und direkter Sonneneinstrahlung erwärmt sich dein Tesla trotzdem. 
  24. Joe Mode:

    Dieser Modus ist für die Steuerung der Lautstärke der Signal- & Warntöne zuständig. Das kann nützlich sein, wenn du Kinder mit an Board hast, die eventuell schlafen. Diesen Modus aktiviert ihr im Menü unter Sicherheit, runterscrollen bis ihr den Joe Mode findet und durch Tippen aktivieren. Dadurch werden alle Signal- und Warntöne leiser.

  25. Soft-Reset / Hard-Reset:

    Wenn das Display zum Beispiel “einfriert” und nichts mehr anzeigt, kannst du auch während der Fahrt das Display neu starten. Die Fahrfunktionen funktionieren weiterhin, du siehst währenddessen aber leider nicht, wie schnell du fährst. Im besten Fall kurz an die Seite fahren, um den Rest durchzuführen. Um den Reset durchzuführen, musst du beide Scrollräder am Lenkrad gleichzeitig gedrückt halten. Das Display wird dann kurz schwarz, anschließend erscheint das Tesla “T” und das Display startet neu. Hard-Reset: Der Hard-Reset setzt quasi das Auto zurück. Das geht tatsächlich nur im Stand. Dafür musst du beiden Scrollräder gedrückt halten und noch das Bremspedal drücken. Das Display wird dann kurz schwarz, dann erscheint das Tesla “T” und anschließend startet das Display wieder neu. Dann wird alles einmal resettet und du kannst deine Fahrt wie gewohnt fortführen.

  26. Richtig abschließen:

    Schalte immer das Bluetooth im Handy aus, wenn du es im Wagen liegen lasst. Sonst steht dein Tesla die ganze Zeit offen dort, da es denkt, dass der Schlüssel im Auto liegt. Selbst wenn du mit der Schlüsselkarte den Wagen abschließt, lassen sich die Türen trotzdem öffnen.

  27. Leistungsanzeige:

    Diese wird oberhalb der Geschwindigkeit als Balken angezeigt. Wenn du auf das Gaspedal trittst, bewegt sich ein kleiner Balken nach rechts. Sobald du vom Gas gehst, zeigt er dort dann auch die Rekuperation als grünen Balken an.

  28. Scheibenwischer:

    Hast du dich auch schon gefragt, wie man gut an die Scheibenwischerblätter kommt? Die Scheibenwischer sind nämlich so weit unten, dass man beim Anheben gegen die Frunkhaube stößt. Um gut an die Scheibenwischer heranzukommen, geht ihr im Menü unter “Service” und stellt dort den “Scheibenwischer Service Mode” ein. Dann werden die Scheibenwischer automatisch “hochgefahren” und man kommt problemlos an die Wischerblätter heran.

  29. Browser in Vollbildschirm anzeigen: 

    Ist dir schon aufgefallen, dass der Browser nicht mehr als Vollbildschirm angezeigt wird? Wir haben einen richtigen hack für euch. Öffnet die YouTube App und geht auf der linken Seite runter bis auf Einstellungen. Dort ist keine Anmeldung nötig, sondern einfach auf Datenschutz klicken. Oben rechts hat man dann die Pins zu allen Google Diensten unter anderem die Google Suche. Hier hat man dann Zugang zu allen Webseiten.

 

Natürlich haben wir alle Tipps & Tricks auch in einem Video für dich zusammengefasst. Viel Spaß beim anschauen!