KFW förderfähige Wallboxen

Mit dem KFW-Zuschuss werden Ladestationen für Elektroautos & Wohngebäude gefördert. 
Der Kauf und die Installation von Ladestationen an Stellplätzen und in Garagen, die zu Wohngebäuden gehören und nur privat zugänglich sind gefördert.

Zu den geförderten Kosten gehören: 

- Der Kaufpreis einer neuen Ladestation (z. B. Wallbox) mit 11 kW Ladeleistung und intelligenter Steuerung 
- Die Kosten für Einbau und Anschluss der Ladestation, inklusive aller Installationsarbeiten 
- Die Kosten eines Energiemanagement-Systems zur Steuerung der Ladestation

Was benötigst du um die KFW-Förderung zu erhalten. 

1) Zuschuss beantragen
Bevor du deine Ladestation bestellst, stelle deinen Antrag direkt im KfW-Zuschussportal.
In einigen Fällen brauchst du für den Antrag zusätzliche Unterlagen:
Wohnungseigentümergemeinschaft 
Du benötigst (1) Eine Kopie der Vollmacht zur Antragstellung, (2) Eine Liste der antragstellenden Eigentümer mit Namen und Anschrift – nicht antragsberechtigte Eigentümer gehören nicht auf diese Liste (z. B. juristische Personen als Wohnungseigentümer)
Die Wohnung ist vermietet
Du vermietest deine Wohnung und im laufenden oder in den vergangenen 2 Jahren eine De-minimis-Beihilfe erhalten, dann benötigst du folgende Informationen aus der Bescheinigung: (1) Beihilfergeber, (2) Beihilfewert, (3) Bewilligungsdatum, (4) Aktenzeichen

2) Identität nachweisen & Ladestation installieren
Sobald du die Antragsbestätigung für den Zuschuss bekommen hast, kannst du deine Identität nachweisen – schnell und einfach per Schufa-Identitäts-Check. Sollte das nicht funktionieren, kannst du die Video-Identifizierung nutzen – oder du durchläufst das Postident-Verfahren. Dann kannst du die Ladestation durch einen Fachbetrieb installieren lassen.

3) Nachweise einreichen & Zuschuss erhalten
Ladestation eingebaut? Dann kannst du im KfW-Zuschussportal die Durchführung deines Vorhabens bestätigen. Dazu lade deine Rechnungen für Kauf und Installation hoch. Zusätzlich mache einige Angaben, die die KfW anonymisierten weiterverarbeitet. Du lieferst der KfW dann wertvolle Erkenntnisse, zum Beispiel darüber, wie sich die Kosten für Ladestationen entwickeln. anschließend erholst du den Zuschuss auf dein Konto überwiesen.