NEWS4TESLA |

Öffnung aller Supercharger in den Niederlanden

Öffnung aller Supercharger in den Niederlanden

Nach einer mehrmonatigen Testphase hat Tesla am 15.02.2022 alle Supercharger für Fremdmarken in den Niederlanden freigegeben. Die Niederlande sind damit das erste Land, in dem Tesla dieses Pilotprojekt vollständig freigibt. Seit dem 01. November 2021 dürfen Fremdmarken an ausgewählten Tesla Superchargern in den Niederlanden laden. Ende Januar 2022 wurden dann vereinzelt Supercharger in Frankreich und Norwegen für Fremdmarken geöffnet. 

Über diesen Schritt freut sich nicht jeder Tesla Fahrer. Viele haben Angst, dass die Supercharger nun völlig überlastet sein könnten und es somit zu Staus und Wartezeiten kommen wird. Wir gehen aber davon aus, dass Tesla die Auslastung im Vorfeld gut ausgewertet hat und auch in Zukunft weiter auswerten wird. Durch die Öffnung der Supercharger möchte Tesla mehr Fahrer ermutigen elektrisch zu fahren, denn je mehr Elektroautos an Superchargern laden, desto schneller kann das Ladenetz ausgebaut werden. Dies wird aktuell schon deutlich, wenn man sich die noch in Planung befindlichen Supercharger für das Jahr 2022 anguckt. 

Natürlich wird es für Tesla Fahrer weiterhin Vorteile wie zum Beispiel der geringere Preis je geladenen Kilowattstunde beim Laden geben. Der Preis für Fremdmarkenfahrer in den Niederlanden liegt aktuell zwischen 0,68€ und 0,71€ je geladene Kilowattstunde. Die genauen Kosten am jeweiligen Standort sind in der Tesla App ersichtlich.

In unserem Tesla-Ratgeber haben wir dir eine Supercharger-Anleitung erstellt. Neben weiteren wichtigen Informationen zum Laden von Fremdmarken in den Niederladen haben wir hier auch eine Erklärung zu den Tesla Superchargern zusammengefasst. So geht definitiv nichts mehr schief! Aber auch für Tesla Fahrer haben wir einige Tipps & Tricks zusammengefasst.

In Zukunft ist davon auszugehen, dass Tesla weitere Supercharger für Fremdmarken öffnen wird in anderen Ländern öffnen wird.

Aktuelle Nachrichten