NEWS4TESLA |

Wurde hier ein überarbeitetes Tesla Model 3 in Kalifornien gesichtet? Neue Kameras an den Scheinwerfern?

Wurde hier ein überarbeitetes Tesla Model 3 in Kalifornien gesichtet? Neue Kameras an den Scheinwerfern?

Wie wir bereits berichtet haben, könnte es aller Voraussicht nach in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 eine überarbeitete Variante des Tesla Model 3 geben. Intern soll die überarbeitete Variante “Highland” heißen. Nun wurde ein neuer Tesla Model 3-Prototyp mit Tarnung in Kalifornien gesichtet. Bei dem Tesla Model 3 war auffällig, dass vor allem die Front und das Heck mit einer speziellen Plane abgedeckt wurden. Konturen und einzelne Teile waren nicht zu erkennen. Dank der Tarnung, die sogar große Teile der Scheinwerfer verdeckt, ist auf den Bildern allerdings nicht viel zu erkennen. Allerdings könnte beim genauen Betrachten eine neue Kamera an den äußeren Ecken der Scheinwerfer zu erkennen sein. Diese sind sehr schwer sichtbar, aber es würde Sinn ergeben, eine Kamera an dieser Stelle zu platzieren, da Teslas derzeitige Selbstfahr-Sensorik einen toten Winkel um die Stoßstange herum hat. Sie könnte auch beim Vorwärts einparken helfen, da die Ultraschallsensoren bereits gestrichen wurden und das System in Zukunft kamerabasiert arbeiten soll. Aber auch um den Verkehr vor dem Abbiegen im Full Self-Driving zu sehen, wären die Kameras äußerst sinnvoll. Genau damit hat das aktuelle FSD derzeit noch Probleme. Tesla hat immer angekündigt, dass es seine Autopilot- und Full-Self-Driving-Hardware ständig verbessern werde.

 

 

Mit Einführung des Tesla Model Y hat Tesla begonnen, die Karosserie aus der neuen Giga Press zu stanzen. In Zukunft möchte Tesla beim Model Y sogar noch einen Schritt weiter gehen und das sogenannte "Structural Battery Pack” einführen. Tesla kündigte bereits an, diese neue Technologie irgendwann auch im Model 3 einzusetzen. Ein genaues Datum konnte Tesla bislang aber noch nicht nennen. Mit dem Update des Tesla Model 3 könnte dies jetzt eingeführt werden. Dadurch kann Tesla langfristig Kosten und Zeit bei der Produktion sparen.

Das größte Problem ist, dass ein solches großes Update beim Model 3 die Produktion vorübergehend verlangsamen würde. Genau diesen Schritt kann sich Tesla nicht leisten, während die Produktion des Model Y noch nicht vollständig hochgefahren ist. Allerdings beginnt die Produktion des Model Y nun die des Model 3 zu übersteigen, und es könnte ein guter Zeitpunkt für Tesla sein, das Model 3 mit dieser Technologie zu aktualisieren.

In unserem Onlineshop findest du unsere nachhaltigen 2befair Gummimatten

für das Tesla Model 3 & Model Y, aber auch anderes

tolles Zubehör für deinen Tesla.

Shop4Tesla Logo