NEWS4TESLA |

Tesla Grünheide: Batterieproduktion verzögert sich weiterhin. Serienproduktion frühstens Mitte 2024?

Tesla Grünheide: Batterieproduktion verzögert sich weiterhin. Serienproduktion frühstens Mitte 2024?

Wie bereits vor kurzem berichtet, gibt es beim Hochfahren der Batterieproduktion in Grünheide einige Verzögerungen. Wie auch beim Bau der Gigafactory hat Tesla mit Verzögerungen seitens der Behörden, aber auch durch Proteste einiger Anwohner zu kämpfen. Hinzu kommt auch eine kürzlich von und für die USA bekannt gegebene Förderung, weswegen Tesla das Hochfahren am Standort in den USA priorisiert.  

Zusätzlich soll es derzeit auch technische Probleme und einen zu großen Ausschuss bei den ersten Testläufen geben. Genauer gesagt arbeitet Tesla noch an Problemen der Trockenbeschichtung einzelner Elektroden. Aufgrund der oben genannten neuen Förderung in den USA sind alle dringend benötigten Maschinen für eine Massenproduktion nach Texas gegangen, um den dortigen Aufbau der Batterieproduktion zu beschleunigen.

Tesla-Chef Elon Musk wolle trotzdem langfristig weiterhin ein Batteriezellwerk in Grünheide aufbauen, heißt es weiter. Das hatte Tesla bereits nach Bekanntwerden des Fokus auf die neuen US-Förderungen bestätigt. Vorher muss laut dem Bericht jedoch die sogenannte Trockenbeschichtung der Elektroden einwandfrei funktionieren. Das Know-how dafür erwarb Tesla 2019 mit der Übernahme des US-Startups Maxwell. 

Musk hat angekündigt, in Brandenburg die weltgrößte Batteriefabrik hochziehen zu wollen. Ob dieses Ziel weiterhin besteht, ist derzeit unklar. Vermutlich könnten erste Batterien aus Grünheide frühestens zur Mitte des Jahres 2024 aus Grünheide kommen.

In unserem Onlineshop findest du unsere nachhaltigen 2befair Gummimatten

für das Tesla Model 3 & Model Y, aber auch anderes

tolles Zubehör für deinen Tesla.

Shop4Tesla Logo