NEWS4TESLA |

Steigende Auslieferungen ab September. Aber auch erneute Preiserhöhungen?

Steigende Auslieferungen ab September. Aber auch erneute Preiserhöhungen?

Die letzten Jahre waren in der Automobilindustrie geprägt von Chip-Krise und Halbleitermangel. Viele Automobilhersteller haben Probleme mit der Herstellung von Fahrzeugen und können somit Kunden nur mit sehr langen Wartezeiten bedienen. Bei Tesla waren die Auswirkungen zwar auch zu spüren, aber bei weitem nicht so schlimm wie bei anderen Automobilherstellern. 

Doch einem aktuellen Bericht der DigiTimes Asia zufolge würden nun auch Zulieferer die steigende Nachfrage von Tesla wahrnehmen. Mit dem Bau neuer Fabriken und dem Ausbau der Produktionslinien in Shanghai nimmt die Zahl der produzierten Elektroautos immens zu. Eine Entspannung auf dem Chip- und Halbleitermarkt sei deutlich zu erkennen, so die DigiTimes Asia. Doch bei der Verhandlung neuer Abnahmemengen, um die Produktion bei Tesla noch weiter zu steigern, sollen Zulieferer in den Verhandlungen höhere Preise durchgesetzt haben.

Durch die höheren Einkaufspreise könnte es schon im September zu Preiserhöhungen in Höhe von 1.000 bis 2.000 US-Dollar bei den Elektroautos kommen.

In den kommenden Monaten wird die Pkw-Produktion dank besserer Halbleiter-Versorgung voraussichtlich zunehmen. Aufgrund der möglichen Energiekrise könnte die Nachfrage an neuen Autos dennoch weiter sinken. Inwieweit Preiserhöhungen dann weiter von Bedeutung sind oder ob die Marge bei Neufahrzeugen sinken muss, bleibt abzuwarten.

 

Quelle: DigiTimes Asia

In unserem Onlineshop findest du unsere nachhaltigen 2befair Gummimatten

für das Tesla Model 3 & Model Y, aber auch anderes

tolles Zubehör für deinen Tesla.

Shop4Tesla Logo