Neue Facelift Modelle vom Tesla Model S und X

Neue Facelift Modelle vom Tesla Model S und X

Lange haben Tesla Model S und X Liebhaber auf diesen Tag hingefiebert. Endlich gibt es das lang ersehnte Facelift. Tesla hat neben dem Design auch die Fahrzeugpalette angepasst und die Performance Modelle aus dem Programm genommen. Beim Models S gibt es nur noch Long Range, Plaid und Plaid+ und beim Model X nur noch die Auswahl zwischen Long Range und Plaid.

Die ersten Veränderungen sieht man schon in der Außenansicht. Neben Chrome-Delete sticht hier auch die neue Frontlippe ins Auge. Sie sieht etwas sportlicher aus als zuvor und die Lufteinlässe an den Seiten sind etwas kleiner dimensioniert. Auch die Felgen haben beim Model S ein Re-Design erhalten. Die 19-Zoll Tempest Felgen, die inklusive sind, haben weniger Lufteinlässe und sollten damit den Luftwiderstand verringern.

Beim Innendesign hat sich alles verändert. Den Anfang macht das Dashboard, welches dem Tesla Model 3 Design angepasst wurde und die Dreizonen-Temperaturregelung ermöglicht. Zudem ist der Hauptbildschirm nun horizontal und lässt sich laut Beschreibung neigen, damit auch der Beifahrer den Screen besser bedienen kann. Weiterhin gibt es noch ein HD-Display hinter dem Lenkrad und ganz neu dazu gekommen ist ein Display in der Mittelkonsole, welches den Passagieren im hinteren Bereich die Steuerung der Medien, Spiele und der Klimatisierung erlaubt. Durch das Display kann man auf der Spielekonsole mit 10 Teraflops Rechenleistung und kabellosen Spiele-Controllern von jedem Sitz aus spielen. Die größte Veränderung gibt es beim Lenkrad, welches nun nicht mehr rund sondern U-förmig ist. Die sogenannte Yoke-Lenkung ermöglicht einem einen ungestörten Blick auf das Display hinter dem Lenkrad. Zudem ist das Lenkrad nun auch beheizbar. Die vordere Mittelkonsole ist mit verschiebbaren Getränkehaltern und Stauraum sowie dem kabellosem Schnelllader ausgestattet und erinnert auch etwas an das Model 3. Die Vordersitze lassen sich wieder belüften. Diese Funktion gab es nur für kurze Zeit und damals auch noch mit den Ledersitzen. Der komplette Innenraum wird zukünftig mit 22 Lautsprechern beschallt und die aktive Geräuschunterdrückung ist speziell auf den ultra-leisen Innenraum des Tesla abgestimmt. Eine kleine aber sehr feine Änderung gibt es auch bei den Türen. Hier sind nun endlich Ablagefächer eingebaut. Darauf mussten Tesla Model S und X Fahrer lange verzichten. Die Premium Konnektivität ist bei den neuen Modellen 3 Jahre kostenlos. Anschließend wird es wahrscheinlich die gängigen 9,99 € pro Monat kosten.

Wir sind begeistert von den neuen Modellen und freuen uns schon auf zukünftiges Tesla-Zubehör. Wir haben uns fest vorgenommen in Zukunft auch mehr für das Model S und Model Y anzubieten. Wenn ihr noch mehr Infos über die Änderungen wissen wollt, schaut gerne in unserem YouTube Video vorbei. Viel Spaß beim Gucken!