Tesla-Ratgeber - Die 25 besten Tipps & Tricks fürs Tesla Model 3

Tipps und Tricks die Dir dein Leben mit dem Tesla vereinfachen

Jeden kennt es, das Auto ist neu und wer liest sich schon das Handbuch durch.

Gerade bei Tesla gibt es viele kleine Tipps und Tricks die noch nicht mal im Handbuch stehen. Die 25 besten Tipps und Trick verraten wir Dir hier.

  1. Richtig abschließen: Schaltet immer das Bluetooth im Handy aus, wenn ihr es im Wagen liegen lasst. Sonst steht euer Model 3 die ganze Zeit offen dort, da es denkt, dass der Schlüssel im Auto liegt. Selbst wenn ihr mit der Schlüsselkarte den Wagen abschließt, lassen sich die Türen trotzdem öffnen.
  2. Letzte App auf dem Display öffnen: Wenn ihr eine App, z.B. das Anrufmenü geöffnet habt, es dann über das “X” schließt und anschließend einfach wieder von unten in den Bildschirm hochswipt, dann öffnet sich automatisch die letzte App die ihr auf dem Display hattet. 
  3. Musik App schnell öffnen: Die Musikwiedergabe ist eigentlich immer im unteren Drittel des Displays angezeigt. Um das ganze Menü (CD Cover, Podcast zu sehen) muss man man oben swipen. Das geht auch etwas schneller wenn man einfach in der linken Hälfte des Displays hochswipt (unter der Autoansicht).
  4. Klimaanlage komplett ausschalten: Etwas länger das Lüftersymbol gedrückt halten und schon ist alles aus. Wenn ihr erneut auf das Symbol klickt, ist alles wieder wie vorher eingestellt.
  5. Schnelle Navigation: Wenn man genau weiß wo man in der Nähe navigieren möchte, einfach aus der Karte rauszoomen, den Punkt auf der Karte suchen, wieder näher ranzoomen, lange den Finger auf den Punkt gedrückt halten und den Navigationspfeil anklicken.
  6. Schnell nach Hause oder zur Arbeit navigieren: Wenn ihr eure Heim- oder Arbeitsadresse gespeichert habt könnt ihr dahin auch schnell navigieren lassen. Dafür einfach den Navigieren-Button nach rechts oder nach unten ziehen und der Tesla navigiert an die Adresse was zu dieser Uhrzeit am meisten Sinn macht. Alternativ kann man auch auf den Navigieren-Button klicken und dort über die Icons das Ziel aussuchen. Das swipen geht aber deutlich schneller.
  7. Adressen aus der Navigationshistorie löschen: Wenn ihr ein Navigationsziel löschen wollt, einfach das Naviziel nach recht swipen und es wird aus der Historie gelöscht.
  8. Wechsel zwischen “Drive” und “Rückwärts”: Bis zu einer Geschwindigkeit von ca. 8 km/h könnt ihr einfach den Schalthebel nach oben unter unten drücken und er springt von “Drive” automatisch in “Rückwärts” oder umgekehrt.
  9. Auf “N” stellen für die Waschstraße: Dafür müsst ihr den Schalthebel nicht komplett herunterdrücken sondern den Fuß auf die Bremse stellen und den Schalthebel einfach runterhalten und dann springt er automatisch in “N”. Dann könnt ihr auch durch die Waschstraße gezogen werden, solange ihr im Auto bleiben könnt. Sollte das nicht so sein, dann geht ihr ins Menü -> Service -> Abschleppen -> Abschleppmodus. Dann lässt sich der Wagen auch bewegen ohne das ihr drin sitzt. Auch mal gut um im Ernstfall vielleicht die letzten Meter zur Ladesäule zu schieben. 
  10. Entspanntes Fahren/One Pedal Driving: Das könnt ihr im Menü “Fahren” einstellen. Wenn ihr im Parkmodus seid könnt ihr bei “Stopp Modus” auf “Halten” stellen. Wenn ihr “Halten” aktiviert und dann vom Gas geht bremst der Wagen immer weiter ab, also er nutzt die Rekuperation, und bleibt letztendlich auch stehen. 
  11. Schnell auf “P” (Parken) stellen: Normalerweise drückt man ja den Knopf am Schalthebel um in “P” zu gelangen. Ihr könnt aber auch einfach die Tür öffnen, nachdem ihr am Ziel seid und dann piept der Wagen zwar drei Mal aber er geht in “P”.
  12. Dein Model 3 individualisieren: Ihr könnt euer Model 3 noch weiter individualisieren. Wir haben in unserem Shop4Tesla jede Menge Zubehör für die Mittelkonsole, das Dashboard, Gummimatten für den Innenraum sowie für die Kofferräume und jede Menge weiteres Zubehör. Schaut einfach mal auf www.shop4tesla.com vorbei.
  13. Ladestrom einstellen: Wenn ihr auf das Batteriesymbol tippt öffnet sich das Lademenü. Dort könnt ihr unten links unter “Ladestrom” die Amperezahl verändern. Automatisch ist dort meistens 16A eingestellt. Um an einer Haushaltssteckdose zu laden solltet ihr den Ladestrom lieber etwas verringern, auf ca. 10A, damit euch die Steckdose nicht durchgeschmort, gerade wenn ihr länger oder über Nacht ladet.
  14. Richtiges Ladelimit: In der Ladeanzeige gibt es zwei Ladebereiche die einmal “Täglich” und “Trip” anzeigen. Tesla empfiehlt im normalen Gebrauch immer in der Range von “Täglich” zu laden, nur wenn man auf eine längere Autobahnfahrt geht kann man auch in den Bereich von “Trip” gehen. Der gängige Tipp fürs richtige Laden liegt immer im Bereich zwischen 20-80% zu laden. 
  15. Batteriestand (Kilometer/Prozent): Meistens wird der Batteriestand in Kilometer angezeigt. Das kann man aber auch ganz schnell umstellen. Dafür ins Menü unter Display -> Energieanzeige und dort dann auf Energie umstellen. Distanz zeigt dann wieder die Kilometeranzahl an. Im Laufe der Zeit hat man ein Gefühl wie weit man mit z.B. 20% noch kommt. 
  16. Realistische Reichweite anzeigen lassen: Das könnt ihr euch im kleinen Menü unter “Energie” anzeigen lassen. Dort zeigt der Tesla euch den Verbrauch aus dem Durchschnitt der letzten 10 km, 25 km oder 50 km an und gibt dort dann die realistische Reichweite an. Diese weicht meisten doch sehr von der Batterieanzeige ab.
  17. Leistungsanzeige: Diese wird oberhalb der Geschwindigkeit als Balken angezeigt. Wenn ihr auf das Gaspedal tretet bewegt sich ein kleiner Balken nach rechts. Sobald ihr vom Gas geht, zeigt er dort dann auch die Rekuperation an.
  18. Geschwindigkeit übernehmen: Wenn ihr eine Geschwindigkeit als Limit gesetzt habt, dann könnt ihr diese durch tippen auf das aktuelle Verkehrsschild ändern. Früher ging das auch über das schnelle hochwischen am rechten Scrollrad am Lenkrad.
  19. Erkennung von Verkehrszeichen: Hier ein kleiner Hinweis. Die Anzeige des Verkehrszeichen “Geschwindigkeit” stimmt nicht immer mit dem geltenden Tempolimit überein. Der Tesla zieht sich die Daten über die Werte die bei Google Maps eingespeichert sind. Gerade auf Autobahnen wo es auch mal digital gesteuert wird, kann es zu Abweichungen kommen. Mittlerweile wird das auslesen der Verkehrsschilder aber immer besser.
  20. Sitzheizung hinten aktivieren: Das geht leider nur über das Display. Dafür einmal auf das Lüftersymbol tippen, dann links auf die drei Wellen und dann könnt ihr für den jeweiligen hinteren Sitz die Heizung an- und wieder abschalten.
  21. Joe Mode: Dieser Modus ist für die Steuerung der Lautstärke der Signal- & Warntöne zuständig. Das kann wichtig sein, wenn ihr Kinder mit an Board habt, die eventuell schlafen. Diesen Modus aktiviert ihr im Menü unter Sicherheit, runterscrollen bis ihr den Joe Mode findet und durch tippen aktivieren. Dadurch werden alle Signal- und Warntöne leiser.
  22. Dog Mode: Dieser Modus sorgt dafür, dass der Innenraum bei geschlossenem Fahrzeug trotzdem weiter klimatisiert wird damit euer Hund auch entspannt im Auto verbleiben kann. Es ist aber keine Dauerlösung im Sommer, da auch dann sich das Auto leicht erhitzt, was für den Hund gefährlich werden kann. Diesen Modus aktiviert ihr auch über das Lüftersymbol. Dort zeigt er in der oberen rechten Ecke dann “Hund” an. Sobald ihr das Fahrzeug verschließt wird der Dog Mode aktiviert und es wird auf dem Display folgende Meldung angezeigt: “Mein Besitzer ist gleich zurück. Keine Sorge die A/C ist eingeschaltet und es hat 21 Grad.” Wir empfehlen den Modus auch dann einzuschalten, wenn ihr den Hund im Auto lasst und es nicht so warm ist. Dadurch wird die Innenraumüberwachung ausgeschaltet und es kommt nicht zu einem unerwünschten Alarm. 
  23. Feedback an Tesla senden: Ihr könnt über die Spracherkennung auch Fehlermeldungen an Tesla senden. Dafür sagt ihr einfach “Bug Report” oder “Fehler melden” und anschließend direkt euren Wunsch und dann wird die Message direkt an Tesla gesendet. Dies wird dann auch im Display eingeblendet.
  24. Soft-Reset / Hard-Reset: Wenn das Display zum Beispiel “einfriert” und nichts mehr anzeigt, könnt ihr auch während der Fahrt das Display zurücksetzen. Die Fahrfunktionen funktionieren weiterhin ihr seht nur leider nicht wie schnell ihr seid. Im besten Fall als kurz an die Seite fahren. Um den Reset durchzuführen müsst ihr beide Scrollräder am Lenkrad gleichzeitig gedrückt halten. Das Display wird dann kurz schwarz, dann erscheint das Tesla “T” und anschließend startet das Display wieder neu. Hard-Reset: Der Hard-Reset setzt quasi das Auto zurück. Das geht tatsächlich nur im Stand. Dafür müsst ihr beiden Scrollräder gedrückt halten und noch das Bremspedal halten. Das Display wird dann kurz schwarz, dann erscheint das Tesla “T” und anschließend startet das Display wieder neu. Dann wird alles einmal resettet und dann könnt ihr wieder losfahren.
  25. Dashcam: Die Dashcam ist automatisch im Tesla verbaut und nutzt alle vorhanden Außenkameras für die Aufnahmen. Dafür müsst ihr einen USB Stick im Handschuhfach des Tesla einstecken. Diesen könnt ihr dann über das Menü “Sicherheit” konfigurieren. Euer Tesla Model 3 nutzt dann diesen USB Stick um die Aufnahmen der Dashcam aufzuzeichnen, z.B. wenn ihr hupt oder stark bremst bzw. wenn der Wächter Modus eingeschaltet ist. 
  26. Bonustipp: Habt ihr euch auch schon immer mal gefragt wie man gut an die Scheibenwischblätter kommt? Die Scheibenwischer sind nämlich so weit unten, dass man beim anheben gegen die Frunkhaube stößt. Um gut an die Scheibenwischer heranzukommen geht ihr im Menü unter “Service” und stellt dort den “Scheibenwischer Service Mode” ein. Dann werden die Scheibenwischer automatisch “hochgefahren” und man kommt problemlos an die Wischblätter heran.